Brücken und ihre Zeit

Brücken und ihre Zeit zeigt verschiedene Epochen, beginnend beim ersten Steg über die gedeckte Holzbrücke hin zur Stahlkonstruktion und modernen Schrägseilarchitektur. Jede einzelne Darstellung beherbergt verschiedene Perspektiven: Einmal die Aufsicht von oben in kartografischer Gestalt. Dann die Aussicht, wenn das Blatt um 90° gedreht wird, so dass der rechte Blattrand oben steht und der Gebirgszug als Horizont dient. Und schliesslich die Gleichzeitigkeit aus der Ansicht der sich überlagernden unterschiedlichen Perspektiven, welche sich vom Materiellen loszulösen beginnt und in eine abstrakte Ordnung führt. Zwar sind die einzelnen Details noch immer als solche vorhanden und zu erkennen, doch ein logischer Zusammenhang wie in der herkömmlichen Ordnung besteht nicht mehr.

 

Bridges and their time shows different epochs, starting with the first footbridge further to the covered wooden bridge to the steel construction and modern cable-stayed architecture. Each individual representation accommodates different perspectives: once the top view in cartographic form. Then the view, when the sheet is turned by 90 degrees, so that the right edge of the sheet is at the top and the mountain range serves as the horizon. And finally the simultaneity from the view of the overlapping different perspectives, which begins to detach itself from the material and leads into an abstract order. Although the individual details are still present and recognizable as such, there is no longer a logical connection as in the conventional order.

 

siehe auch hier

 

unten:
Brücken und ihre Zeit 1-4, 2018
Black Ink on Paper, 9 x 8 cm
Foto: Urs Kupferschmied
Rettende Bruecken

 

Urs Kupferschmied Stellwerk Heerbrugg

 

 

Urs Kupferschmied Kunstschaffen

 

 

Urs Kupferschmied Bruecken